Die Dreharbeiten für den ersten Teil des Films „Đeneral“ wurden abgeschlossen. (FOTO)

0
844

Es ist nicht jeden Tag, dass unsere Träume wahr werden, aber es passiert. Über diesen Film träumen viele von uns seit Jahrzehnten, und er ist sozusagen von Anfang an in den „Pogledi“-Plänen. Der Traum ist nicht klein, denn dies ist praktisch das bisher größte und wichtigste Projekt über Draža und die Tschetniks. Nicht nur, weil der Film das einflussreichste Medium ist, sondern auch, weil alles nach Dokumenten gemacht wird.

Und endlich wird gedreht!

Nicht irgendwie, sondern genau so, wie wir es uns gewünscht haben.

Erstens mit den besten Schauspielern. Die Rolle von General Draža wird von Nikola Rakočević gespielt, der vor 10 Jahren offiziell zu den 10 besten Schauspielern Europas gehörte. Das hat er in jeder Szene des Films „Đeneral“ gerechtfertigt. Sein Eintauchen in die Rolle kann nicht mit Worten beschrieben werden – Sie müssen auf die Premiere warten. An dieser Stelle ist nur möglich zu sagen, dass Nikola den Rest des Schauspielteams hervorragend inspiriert hat.

Zweitens mit der besten Technik. Es ist uns gelungen, Ausrüstung zu mieten, die auch für große internationale Filme verwendet wird: von Kamera und Objektiven über verschiedene Kameraträger (Ronin, Crane, etc.) bis zur Beleuchtung.

Drittens mit Menschen, die wissen, wie man diese Technik benutzt, wie sie bereits bei ihren bisherigen Projekten bewiesen haben.

So haben wir vom 30. August bis zum 16. September 2023 auf den Gledić-Bergen und im Rudnik-Gebiet, in Višegrad, Užice, Ovčar Banja und auf dem Grasflugplatz in Davidovac bei Paraćin 75 Minuten Filmmaterial gedreht, was mehr ist als geplant und mehr als die Hälfte des Films „Đeneral“.

Nun steht die Erstellung des ersten Teasers an, gefolgt von der Postproduktion: Schnitt, Spezialeffekte, Video- und Tonaufbereitung…

Die Dreharbeiten für den Rest des Films, bis zu den geplanten 130 Minuten, sind für September 2024 geplant. In diesem zweiten Teil wird das Schwierigste die Aufnahme von Massenszenen sein, insbesondere die Schlacht auf dem Semeć-Feld, eine der größten Siege der Tschetniks gegen die Deutschen und Ustascha.

Der Film wird mit Mitteln des Produzenten „Pogledi“, des Co-Produzenten „Stepski sokol“ aus Čajetina sowie aus Spenden finanziert.

Die Kosten für die bereits gedrehten 75 Minuten des Films wurden bisher zu etwa 90 Prozent gedeckt. Für die Fortsetzung der Arbeit benötigen wir jedoch Hilfe.

Wir danken allen Lesern und Zuschauern, die bisher Spenden geleistet haben. Das Filmteam ist besonders der Organisation der Serbischen Tschetniks „Ravna Gora“ dankbar, die beschlossen hat, die gesamte Ausgabe der nächsten Ausgabe der „Srpske novine“ dem Sammeln von Spenden für den Film „Đeneral“ zu widmen.

Der Film wird in zwei Teilen gedreht, da nicht genügend Mittel vorhanden waren, um ihn auf einmal zu produzieren.

Im Folgenden veröffentlichen wir ausgewählte Fotos von Anđela Šapоnjić, die während der Dreharbeiten auf den Gledić-Bergen aufgenommen wurden.

Quelle: Pogledi

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein