Fussball: FSS reicht offizielle Klage gegen das Urteil der UEFA ein!

0
437

Der Präsident des serbischen Fussballverbandes Tomislav Karadzic hat verkündet, dass die Klage gegen das Urteil der UEFA am Ende des Tages eingereicht wurde. Er gibt an, dass der serbische Fussballverband mit der Klage versuchen wird zu einem besseren Ergebnis zu gelangen, Man kann aber auch nicht ausschließen dass das vorhandene Urteil bestehen bleibt, deshalb müssen umbedingt 3 Punkte am Freitag gegen Dänemark her, verkündete der Präsident des FSS Tomislav Karadzic. Zuvor hat die UEFA das Urteil verkündet, bezüglich des Spielabbruchs beim EM-Qualifikationsspiel zwischen Serbien und Albanien in Belgrad, der durch eine albanische Provokation ausgelöst wurde. Demnach wurde Serbien der 3:0-Sieg am grünen Tisch zugesprochen, aber anschließend 3 Punkte abgezogen, sodass Serbien mit 0 Punkten aus der Partie geht. Zusätzlich muss Serbien eine Geldstrafe von 100.000 Euro zahlen und die nächsten beiden Qualifikationsspiele zu Hause ohne Publikum austragen. Der albanische Fussballverband wurde dagegen nur mit einer Geldstrafe von 100.000 Euro belangt.

Am Freitag wird Serbien im Stadion von Partizan Belgrad in der EM-Qualifikationsgruppe I auf Dänemark treffen. Das Spiel beginnt um 20:45 Uhr.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein