Kosovo und Metochien: Albaner stechen Serben vor Familie nieder!

0
1358

Zoran Kostić, ein Serbe aus dem Dorf Pasjane bei Gnjilane im östlichen Kosovo, wurde am Montagabend am Rand des Dorfes niedergestochen. Kostić ist außer Lebensgefahr und wurde aus dem Krankenhaus in Gnjilane entlassen, wo er versorgt wurde. Zwei Täter haben mit ihrem Wagen Kostić, der mit seiner Familie im anderen Wagen war, den Weg abgeschnitten. Kostić erklärte für Rundfunk KiM aus Čaglavica, dass die beiden Täter aus dem benachbarten albanischen Dorf Vlaštica seien. Er wurde mit einem Messer im Brustkorb und den Armen gestochen, und eine Tragödie konnten noch rechtzeitig die Bewohner von Pasjane verhindern. Der Vorfall solle die Serben in diesem Teil des Kosovo einschüchtern, meinte der Bürgermeister der Gemeinde Parteš –Pasjane, während der Sprecher der Kosovo-Polizei zwar den Vorfall bestätigte, aber das Motiv sei noch nicht bekannt.

Quelle: Voiceofserbia.org

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein