Neuste Runde des Dialogs zwischen Belgrad und Pristina in Brüssel beendet!

0
3349
Photo: SNS

In Brüssel wurde die neueste Runde des Dialogs Belgrads und Pristinas beendet. Neben dem Premier Serbiens Aleksandar Vucic und dem Kosovo-Premier Isa Mustafa, trafen sich mit der EU-Außenbeauftragten auch Präsident Tomislav Nikolic und der Kosovo-Präsident Hashim Thaci. Vucic erklärte, man habe die Fortsetzung des Dialogs auf hohem Niveau vereinbart. Nikolic sagte, er habe beim Treffen mit Mogherini auf die nicht erfüllten Pflichten Pristinas hingedeutet. Präsident Nikolic sagte, Mogherini habe keinen Plan auf Papier gezeigt, sondern nur mündlich das Wesen des Dialogs erläutert. Sie habe gesagt, man spüre einen Stillstand in den Gesprächen auf höchstem Niveau und es gebe Fragen, auf welche beide Seiten Antworten geben sollten. Er sagte, es käme dazu, dass Serbien neue Pflichten annehmen muss, während Pristina nicht mal die alten erfüllen muss. Nikolic sagte auch, die Berichte einzelner albanischer Medien, dass Serben im Norden des Kosovo bewaffnet werden, seien falsch. Er betonte aber, dass niemand ihre Sicherheit gefährden darf. Vucic sagte vor dem Dialog, man werde über ernsthafte Themen sprechen, dass aber keine Steckbriefe zurückgezogen werden, und dass man auch keinesfalls über die Anerkennung des Kosovo sprechen werde.

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here