Serbisch-orthodoxe Kirche in der USA ausgebrannt, Brände in drei weiteren orthodoxen Kirchen weltweit! (Video)

0
417
In mindestens vier orthodoxen Kirchen weltweit sind gestern verheerende Brände ausgebrochen.
Die serbische Kirche des Hl. Sava in Manhattan wurde im Brand völlig zerstört, nur einige Stunden nach der Orsterliturgie. Die Kirche wurde 1855 gebaut, 1968 wurde sie zur Sehenswürdigkeit New Yorks erklärt und 1982 wurde sie ins amerikanische Nationalregister historischer Plätze eingetragen. An der Löschung des Brandes der Kirche nahmen 168 Feuerwehrmänner teil, erst nach drei Stunden schafften sie es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Der Pressesprecher der Feuerwehr, Frank Gribbon, hat erklärt, es scheine nicht, als seien die Ursachen des Feuers verdächtig, aber man werde alles untersuchen. „Der Schaden ist so groß, dass man den Punkt nicht finden kann, wo das Feuer ausgebrochen ist. Das Dach war aus Holz und jetzt gibt es kein Dach mehr“, sagte er.
Am gleichen Tag brannte auch eine mazedonische Kirche in Sydney, wobei zwei Gläubige und einige Feuerwehrmänner verletzt wurden. Das Feuer brach kurz vor der Osterliturgie aus, um 10 Uhr Ortszeit. Etwa 60 Feuerwehmänner kämpften mehrere Stunden gegen das Feuer an.
In Melbourne brannte eine griechische Kirche – das Feuer wurde aber zum Glück rasch gelöscht. Die Kirche in Melbourne ist die älteste griechische Kirche im australischen Bundesstaat Victoria, und sie datiert aus 1901.
Auch das Kloster Valaam in Russland brannte – am Ostersonntag morgen. Das Feuer brannte in 800 m2 Hilfsobjekten aus dem 19. Jahrhundert, gleich neben der Kirche. Es gibt keine Informationen über Verletzte, aber russische Medien melden dass alle Anwesenden rechtzeitig evakuiert wurden.
 
Quelle: Tanjug
 
Video
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Videoquelle: Facebook / City of New York Government

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein