Serbische Raketensysteme gehen über die VAE in die Ukraine!

0
435

Am Ende der vergangenen Woche ist die Parteivorsitzende der demokratischen Partei Serbiens (DSS) Sandra Raskovic Ilic von ihrem Russlandbesuch heimgekehrt. Dort traf sie sich mit Vertretern des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten, Organisation der Abkommen über kollektive Sicherheit, russischen Instituts für strategische Forschung, russischen Akademie der Wissenschaften, einiger Parlamentsparteien und mit einigen Medien. Nun bestätigte Sandra Raskovic Ilic worüber seit langem in den Medien spekuliert wird und zwar, dass die serbischen Raketensysteme die an die Vereinigten Arabischen Emiraten verkauft werden sollen, von dort aus in die Ukraine geschickt werden. Interessant ist auch, dass in den VAE am vergangenen Dienstag offiziell eine Vereinbarung über Waffenlieferungen an die Ukraine getroffen wurde, zwischen dem ukrainischen Präsidenten Peter Poroschenko und dem arabischen Scheich Muhammad bin Zayid Al Nahyan.

Der arabische Scheich ist vorallem in Serbien kein unbekannter Mann, denn seine Fluggesellschaft Etihad Airways hat vor zwei Jahren die serbische Fluggesellschaft “Jat Airways“ aufgekauft, die später zu “Air Serbia“ umbenannt wurde. Ebenfalls beschloss er zusammen mit dem serbischen Ministerpräsidenten Aleksandar Vucic das Projekt “Belgrad am Wasser“. Unter anderem finanziert Scheich Muhammad bin Zayid Al Nahyan auch das neue Arrangement des ehemaligen britischen Premiers Tony Blair als spezieller Berater der serbischen Regierung. Zudem ist es auch interessant, dass der serbische Ministerpräsident Aleksandar Vucic vor kurzem dem Palästinenserführer Mohammed Dahlan die serbische Staatsbürgerschaft übergab, denn Dahlan soll in der Vergangenheit bereits einige Male an Waffenschmuggel beteiligt gewesen sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here