Österreich: Zwei syrische Flüchtlinge töten Serben in Salzburg!

0
228
Photo: Pixabay
Zwei 19-jährige syrische Flüchtlinge wurden in Salzburg unter dem Verdacht festgenommen, einen 30-jährigen Serben getötet haben, was sie später auch gestanden haben. Die Polizei teilte mit, die Täter hätten erklärt, dass ihr Plan war, das Opfer auszurauben, wonach sie „auch seinen Tod in Kauf nehmen mussten“.
Die beiden Täter kannten ihr Opfer flüchtig. Sie kauften Einweghandschuhe und Klebeband und begaben sich zu seiner Wohnung, wo sie ihn überwältigten, schlugen, ihm Handschellen anlegten, ihn erwürgten und ihn dann in die Badewanne steckten. Sie gaben zu, die Wanne mit Wasser, Waschpulver und anderen chemischen Mitteln gefüllt zu haben, um ihre Spuren zu verwischen, jedoch floss das Wasser ab, da der Stöpsel undicht war.
Danach plünderten sie die Wohnung und transportierten ihre Beute in Müllsäcken ab, wobei sie von Nachbarn beobachtet wurden. Skurril ist, dass sie bei der Verhaftung die Kleidung ihres Opfers trugen.
Quelle: Krone

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT