Brand in der Fabrik „Milan Blagojević Namenska“ in Lučani, sechs Arbeiter verletzt

0
393

Sechs Arbeiter wurden in der Fabrik „Milan Blagojević Namenska“ in Lučani verletzt, als es zu einem Brand in der Produktionshalle für Einbasis-Sprengstoffe kam, während des Mischvorgangs.

Zwei Arbeiter auf der Intensivstation

Die sechs Arbeiter, die bei dem Brand in der Fabrik in Lučani verletzt wurden, werden im Allgemeinen Krankenhaus in Čačak versorgt.

Laut Angaben des Krankenhauses sind die Verletzten nicht lebensbedrohlich verletzt.

Aufgrund der Schwere und Lokalisierung der Verletzungen werden zwei Patienten auf der Intensivstation behandelt, da sie Verbrennungen im Gesicht und an den Händen haben.

Vier Patienten befinden sich auf der chirurgischen Station mit leichten körperlichen Verletzungen, nämlich Verbrennungen im Gesicht und an den Extremitäten, sagte die Pressesprecherin des Allgemeinen Krankenhauses Dr. Marija Stranjanac gegenüber RTS.

Der Brand brach gegen 9 Uhr und 20 Minuten in der Produktionshalle für Einbasis-Sprengstoffe während des Mischvorgangs aus. Der Brand entstand am Ende des Prozesses beim Entleeren des Mischbehälters.

Sechs Arbeiter wurden verletzt, von denen keiner in Lebensgefahr schwebt.

Nach der medizinischen Versorgung im Gesundheitszentrum Lučani wurden sie ins Krankenhaus Čačak gebracht.

Die Aufnahmen der Videoüberwachung zeigen, dass alle Sicherheits- und Arbeitsschutzmaßnahmen eingehalten wurden. Die Ursache des Brandes wird von den zuständigen Behörden ermittelt, heißt es in der Erklärung der Fabrik „Milan Blagojević Namenska“ in Lučani.

In der militärischen Fabrik Milan Blagojević in Lučani kam es heute Morgen zu einem Brand und einer Explosion in einer Produktionshalle, wie Nova.rs bestätigte.

Wie Nova erfährt, wurden fünf Personen verletzt und in das Krankenhaus in Čačak gebracht, berichtet Nova.rs.

(NSPM)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein