Putin: Bombardierung Serbiens war Selbstwille der USA!

0
10965
Photo: Youtube / Donald Sharev

„Die USA haben mehrmals militärische Gewalt in der Welt angewandt und die UN-Charta umgangen – von Jugoslawien bis Syrien“, erklärte der russische Präsident Wladimir Putin bei der gestrigen Vollversammlung des internationalen Diskussionsclubs Valdai. Der russische Präsident sagte, dass die UN nach dem Zweiten Weltkrieg geschaffen wurden, als es eine gewisse Krafteinteilung in der Welt gab, und dass die USA nach dem Zerfall der UdSSR entschieden haben, dass sie sich mit niemandem über wichtige Fragen beraten müssen, was mit der Bombardierung Jugoslawiens 1999 endete. „Danach kamen Afghanistan und Irak. Hat die UN diese Angriffe erlaubt? Nein. Wir alle wissen, was am 11. September 2001 war, aber die Prozedur war, erstmal eine Genehmigung im UN-Sicherheitsrat zu bekommen, eine entsprechende Resolution“, sagte Putin. Er erinnerte auch an Libyen, über welche es eine Resolution gibt. „Alle haben die Resolution gelesen. Was steht da? Freie Flugzone. Was für eine Freie Flugzone ist das, wenn sie das Territorium bombardieren? Man hat abermals die UN-Charta verdreht und verletzt. Und dann kam Syrien“, sagte Putin. Er sagte, es sei lächerlich, dass behauptet wird, Moskau mische sich in die US-Präsidentschaftswahlen ein, indem es Hack-Angriffe auf politische Institutionen der USA verübe. „Wir können doch nicht die US-Präsidentschaftswahlen beeinflussen? Die USA sind doch keine Bananenrepublik, sondern eine Großmacht. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege“, sagte Putin.

Quelle: Tanjug

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here