RIA Novosti: Das Volk tendiert zu Russland, Vucic arbeitet im Interesse des Westens

0
1697
Photo: Vs.rs

 

„Das offizielle Belgrad, dessen einziges Gesicht dieser Tage Aleksandar Vucic ist, stellt sich in den Orbit der Interessen des Westens, beziehungsweise der EU und NATO“, bewertet die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti in einem Kommentar auf Vucics morgige Übernahme des Präsidentenamtes von Tomislav Nikolic.

Die Agentur schreibt, dass das Volk in Serbien zu Russland tendiert, dass die Regierung aber in einem anderen Schiff sitzt und in eine andere Richtung segelt.

RIA Novosti schreibt auch, dass Vucic sich unter Druck der EU in Brüssel mit den Kosovo-Politikern trifft, und dass er angeblich bereit wäre, das Kosovo zu opfern.

Die russische Agentur schreibt weiter, dass Vucic das Land auch in die NATO führen würde, wenn es nicht immer noch lebende Generationen gebe, die sich an die NATO-Bombenangriffe von 1999 erinnern.

„Am Ende wird er unter Schirmherrschaft der EU mit Ramush Haradinaj über das Kosovo verhandeln müssen. Dem Ramush Haradinaj, der für Massenmorde an Kosovo-Serben beschuldigt wird“, heißt es.

 

Quelle: Vesti Online

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT