Dacic: Man kann Serbien nicht mehr verängstigen

0
3275
Photo: Facebook

Der Vizepremier und Außenminister Serbiens Ivica Dacic hat bewertet, dass jeglicher Druck auf Serbien, diplomatisch gesagt, die Außenpolitik mit der EU abzustimmen, oder auf serbisch gesagt – Sanktionen gegen Russland einzuführen, inakzeptabel ist. „Serbien will in die EU, aber wir werden niemals gegen unsere nationalen Interessen handeln. Viele Länder des Westens treten international als eine Gruppe von sogenannten Freunden des Kosovo auf, und wir sollen gegen unsere Freunde Sanktionen einführen? Wir wollen gute Beziehungen mit euch, aber wir dürfen nicht gegen uns selber arbeiten“, sagte er. Dacic sagte, dass ein großer Rummel um die humanitäre Hilfe für Syrien herrscht, die aus Speiseöl, Zucker, Mehl, Kleidung, Elektroaggregaten und Medizin besteht. „Für wen können 84 Packungen Unterhosen, 2000 Decken oder 661 kg Waschpulver ein Problem sein? Wir helfen dem Volk Syriens“, sagte Dacic.

Quelle: RTS

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein