Kosovo und Metochien: Serbe aufgrund eines Fehlers wegen Kriegsverbrechen verhaftet!

0
3086
Photo: Wikipedia Commons / Andy Mabbett
Dragan Stojanovic aus Pancela in der Gemeinde Ranilug, welchen die Kosovo-Polizei am Freitag in seinem Haus wegen Kriegsverbrechen festgenommen hat, wurde am Samstag Mittag aus der Haft in Süd-Mitrovica entlassen, meldet “RTV Plus“.
 
Stojanovic sagte, dass er aufgrund eines Fehlers verhaftet wurde, weil sich bei der Anhörung schnell herausstellte, dass der Haftbefehl auf eine andere Person mit dem selben Namen bezog.
 
“Die Polizei verhaftete mich aufgrund eines Haftbefehls der EULEX, wegen angeblicher Kriegsverbrechen. Auf der Grundlage meiner Aussage die ich vor dem Gericht im Süden von Kosovska Mitrovica angegeben habe, unter der Anwesenheit des Anwalts Zivojin Jokanovic, stellte sich schnell heraus, dass der Haftbefehl sich nicht auf mich bezog, sondern auf einen anderen Dragan Stojanovic der im Norden des Kosovos lebt, einem ehemaligen Arbeiter des Bergwerks Trepca, der früher in der Polizei gearbeitet hat“, sagte Stojanovic für “RTV Plus“.
 
Laut der Information der lokalen Polizei wurde Stojanovic am Freitag aufgrund eines Haftbefehls der INTERPOL-Organisation verhaftet.
 
Quelle: RTV Puls, Tanjug

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein