Serbiens Premier: Ich möchte keinen Krieg zwischen Moslems und orthodoxen Christen!

0
4458
Photo: Youtube
Serbiens Premier Aleksandar Vucic sagte zum Thema des illegalen Vermögens vom ehemaligen Mufti von Novi Pazar Muamer Zurkolic, dass er keine Konflikte in der Raska-Region haben möchte.
 
Er gab an, er möchte die Situation auf friedlichem Wege und in Gesprächen lösen.
 
“Möchtet ihr Konflikte zwischen orthodoxen Christen und Moslems? Ich möchte es nicht. Das bedeutet nicht, dass jeder Moslem nun etwas gesetzwidriges machen kann, aber lasst uns einen Weg finden, um das Gesetz anzuwenden, ohne in Kriege oder Konflikte zu ziehen“, sagte Vucic.
 
Ebenfalls gab der Premier an, dass er keine 1000 Gendarmeriemitglieder schicken möchte, um sich mit Moslems zu prügeln, genauer gesagt dass er kein Blutvergießen in Serbien möchte.
 
“Glaubt ihr, dass der Mufti zulassen wird, dass jemand dieses Objekt, ohne 5.000 anwesende Leute abreißt? Natürlich wird er das nicht, so wie er es uns bereits angekündigt hat, und nun gibt mir einen Tipp, wie wir das Objekt abreißen sollen?“, gab Serbiens Premier Vucic an.
 
Auf den Kommentar von Zurkolic über die “eingeschlagenen Schädel“, wenn der Abriß erfolgt, sagte Vucic dass er Satt von solchen Experimenten ist, und dass alles ohne eingeschlagene Köpfe erfolgen soll.
 
“Viele Menschen konfrontieren mich tagtäglich mit diesem Thema, aber ziehen ihren Hintern selber aus der Affäre, und es gibt sie im Parlament und an anderen Orten, mit der Botschaft: “Los Vucic, beginne einen Krieg“, ich antworte ihnen mit nein. Ich möchte, dass nicht ein einziges Kind von uns stirbt, obwohl wir es sehr leicht hervorrufen könnten, nur stellt sich hier die Frage, wer in diesem Konflikt sterben würde“, gab Vucic an, und fügte hinzu: “Egal welche Entscheidung ich treffen werde, ich werde von ihnen kritisiert. Wenn ich mich nicht einmische, werden sie sagen, dass der Staat nicht existiert. Wenn ich die Gendarmerie hinschicke, werden sie sagen, dass ich ein Blutvergießen und einen Krieg ausgelöst habe“.
 
Quelle: Vesti-Online

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here