Den Haag: Anklage fordert lebenslange Haft für Ratko Mladic!

0
2910
Photo: ICTY
Die Anklage des Haager Tribunals fordert das Ratko Mladic, der wegen Kriegsverbrechen, einschließlich des Völkermordes an tausenden Muslimen in Srebrenica im Jahr 1995 angeklagt ist, zu lebenslanger Haft verurteilt werden soll, meldet “Reuters“.
 
Die Anklage forderte beim Schlussplädoyer des Prozesses eine Verurteilung und eine Haftsstrafe für Mladic, wegen der “Organisierung des Verbrechens“ während des Krieges in Bosnien-Herzegowina von 1992 bis 1995.
 
“Es wäre eine Beleidigung für die Opfer, für die die überlebt haben, als auch die Toten, und auch für die Gerechtigkeit, wenn ein milderes Urteil ausgesprochen wird, als es das Gesetz vorsieht“, sagte der Ankläger Alan Tiger.
 
Die AFP meldet, dass der Ankläger gesagt hat, “dass die Zeit gekommen ist, dass General Mladic für alle Verbrechen gegen jedes seiner Opfer oder die Gemeinschaft die er zerstört hat, verantworten muss“.
 
Der Ankläger Alan Tiger sprach am Ende des Verfahrens gegen Mladic, beim Schlussplädoyer über die Anklage, die Völkermord, Mord und Terror umfasst.
 
Nachdem Schlussplädoyer der Anklage wird die Verteidigung ihre Argumente am 9. 12 und 13. Dezember präsentieren.
 
Jede Seite wird eine Stunde Zeit haben für eine Antwort am Donnerstag den 15. Dezember, wurde bereits früher aus dem Internationalen Strafgerichtshof in den Haag bekannt gegeben.
 
AP berichtet, dass das Urteil in der nächsten Woche erwartet wird.
Quelle: RTS / Tanjug

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein