Der serbische Trainer wurde entlassen, weil er Putin zum Geburtstag gratuliert hat.

0
723

Der serbische Fußballtrainer Vladimir Jovanović steht nicht mehr an der Spitze des estnischen Futsal-Teams Smrsah aus Vijms.

Nach Angaben der RIA Novosti wurde ihm aus einem unglaublichen Grund gekündigt – weil er öffentlich dem russischen Präsidenten Wladimir Wladimirowitsch Putin zum Geburtstag gratuliert hat!

Der Direktor von Smrsah, Andrej Golovin, sagte, dass Jovanović aufgrund „unkorrekten Verhaltens“ entlassen wurde und dass er die Entscheidung „mit Verständnis“ akzeptiert habe.

Jovanović äußerte sich dazu:

„Ich respektiere jeden, aber niemand auf diesem Planeten kann mir vorschreiben, wie ich denken soll. Das nennt man Meinungsfreiheit, das ist Demokratie. Es tut mir leid, dass ich in dieser Angelegenheit diese bittere Erfahrung gemacht habe“, sagte Jovanović.

In seiner Glückwunschbotschaft an den russischen Präsidenten schrieb der serbische Trainer:

„Lebe lange, Cousin. Serben und Russen, Brüder für immer.“

Quelle: B92

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein