Ein Ärzteteam aus der Republika Srpska hat General Ratko Mladić untersucht

0
453

Ein Team von Ärzten des Universitätsklinischen Zentrums der Republik Srpska hat General Ratko Mladić in der Haager Haftanstalt untersucht. Er wurde am 8. Januar in einem niederländischen Krankenhaus operiert und ihm wurde ein Herzschrittmacher implantiert.

Der Generaldirektor des UKC, Vlado Đajić, betonte, dass bei General Mladić vorwiegend neurologische und kardiologische Beschwerden überwiegen.

„Wir haben die medizinische Dokumentation überprüft und den General gründlich untersucht. Heute erstellen wir einen Plan für den morgigen Besuch, und danach werden wir eine konsiliarische Entscheidung treffen und eine Meinung mit weiteren Empfehlungen zur Behandlung abgeben“, sagte Đajić.

Der Kardiologiespezialist Nikola Šobot erwähnte, dass bei dem Besuch bei General Mladić ein emotionaler Moment sehr präsent war.

„Natürlich war es für den General wichtig, dass Ärzte aus der Republik Srpska kamen, wo er einige seiner Beschwerden geäußert hat. Wir haben bereits viel erreicht. Der General hat sich über unseren Besuch gefreut, und ich denke, der Besuch selbst wird sowohl in gesundheitlicher als auch in psychologischer und emotionaler Hinsicht für ihn bedeutsam sein. Die kardiologische Untersuchung war so detailliert, wie es unter den gegebenen Umständen möglich war“, sagte Šobot.

(NSPM)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein