Das Ärzteteam des Universitätsklinikums der Republika Srpska hat die Erlaubnis erhalten, Ratko Mladić am 21. Februar in Den Haag zu untersuchen

0
356

Ein Ärzteteam des Universitätsklinikums der Republika Srpska hat die Erlaubnis erhalten, Ratko Mladić am 21. Februar in Den Haag zu untersuchen, wo er eine lebenslange Haftstrafe verbüßt, heißt es in einer Erklärung dieser Gesundheitseinrichtung.

Der Generaldirektor des UKC RS, Vlado Đajić, sagte, dass das Ärzteteam bereit sei und nur auf die Genehmigung des Internationalen Residualmechanismus für Strafgerichte gewartet habe, der das Haager Tribunal beerbt hat, berichtet Srna.

„Wir sind bereit und reisen auf eigene Kosten nach Den Haag. Das Ärzteteam unserer Einrichtung wird General Mladić und seine Dokumentation untersuchen und feststellen, ob er bisher richtig behandelt wurde“, sagte Đajić.

Er betonte, dass das Ziel des Besuchs sei, einen Beitrag zu seiner besseren Behandlung im weiteren Verlauf der Behandlung zu leisten, sowie festzustellen, welche Medikamente er verwenden sollte und wo er weiter behandelt werden sollte.

Das Ärzteteam des UKC, das Ratko Mladić besuchen soll, besteht aus einem Neurologen, Kardiologen und Lungenfacharzt.

Ratko Mladić wurde am 8. Januar in einem Krankenhaus in den Niederlanden operiert, wo ihm ein Herzschrittmacher eingesetzt wurde. Bereits am nächsten Tag wurde er in seine Haftzelle in Scheveningen zurückgebracht.

(NSPM)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein